Dagmar Margotsdotter-Fricke bietet temperamentvoll, teils provozierend, teils erheiternd einen bunten Strauß an Wissenswertem über das Mysterium der weiblichen Monatsblutung

Erst wurde versucht, uns Frauen das Bewusstsein der Vollmacht, die in unserem Monats- und Lebens-Zyklus liegt, zu zerstören. Nun soll uns auch noch das Vergessen darüber „geschenkt“ werden

Die Autorin spricht über Verdrängungen und die Mechanismen einer Wissenschaft, die Frauen und besonders ihre monatliche Blutung als Krankheit versteht – und zeigt, wie das Wunderbare des weiblichen Zyklus’ für unser Selbstbild als Frau zurückgewonnen werden kann.

Zu beziehen über: madeisky[at]tomult.de  oder  www.christel-goettert-verlag.de